Offizielle Eröffnungsfeier für das erste DOMICIL-Seniorenprojekt in der Landeshauptstadt München

München-Schwabing, im Mai 2017: Das neue Seniorencentrum „Am Ackermannbogen“ wurde im Dezember 2016 an den Betreiber — DOMICIL Senioren-Residenzen Hamburg SE — übergeben. Das Projekt hat in seiner Entstehung sehr großes Interesse in der Politik und Verwaltung der Landeshauptstadt München sowie in der Nachbarschaft geweckt. Am 01.06.2017 wird das Seniorencentrum der neuen Sozialreferentin Frau Dorothee Schiwy vom Investor HBB vorgestellt. Am 15.07.2017 findet die offizielle Eröffnungsfeier im Rahmen eines Sommerfestes für alle Interessierten aus der Nachbarschaft und den in den vergangenen Jahren am Bau Beteiligten einschließlich eines kulturellen Rahmenprogrammes, kulinarischen Genüssen und Führungen und Beratungen statt.

Der Investor, die HBB Hanseatische Gesellschaft für Seniorenimmobilien III mbH mit Sitz in Hamburg, und die DOMICIL Senioren-Residenzen Hamburg SE als Betreiber freuen sich, dass das neue Haus einen so großen Anklang in der Landeshauptstadt München findet.

Die HBB investierte rund 25 Mio. Euro in dieses Projekt und hat in Zusammenarbeit mit der Betreibergesellschaft DOMICIL Senioren-Residenzen Hamburg SE rund 120 neue Arbeitsplätze geschaffen, die in den nächsten Monaten besetzt werden.

Auf dem etwa 6.500 m2 großen Grundstück ist in enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt München – insbesondere mit dem Sozialreferat -eine vollstationäre Pflegeeinrichtung nach dem Wohngruppen-Konzept für 121 Personen (einschließlich Nachtpflege) entstanden. Eine Tagespflegeeinrichtung mit ca. 15 Plätzen sowie Betreutes Wohnen mit 20 Wohneinheiten wurden realisiert. Zahlreiche Gemeinschaftsflächen sowie eine Cafeteria im Erdgeschoss als Nachbarschaftstreff wurden errichtet. Ein großzügiger Garten sowie ein separater spezieller Demenzgarten gehören zum Haus.

[Zitat Herr Markwardt]

Die ersten Bewohner haben das Haus bereits bezogen und können sich über den hohen baulichen Standard sowie über den insgesamt wohnlichen Charakter freuen. Alle Zimmer sind mit einem seniorengerechten Bad mit bodengleicher Dusche ausgestattet. Die Größe der Zimmer liegt deutlich über den Vorgaben. Um eine persönliche Note der Zimmer zu erreichen, können die Bewohner auch eigene Möbelstücke einbringen. Die meisten Wohnungen des Betreuten Wohnens sind Zweizimmerwohnungen in einer Größe von ca. 50 m2 bis ca. 60 m2. Einige Einzimmerappartements wurden ebenfalls realisiert. Ein Großteil der Pflegeplätze und der Wohnungen sind für einkommensschwächere Münchner Bürgerinnen und Bürger vorgesehen.

„Wir sind von der warmen und hochwertigen Möblierung unseres Hauses begeistert“, so Karen Henn und Rainer Janning, die Einrichtungsleitung des neuen Hauses. „Unser Team und wir freuen uns, das neue Haus mit Leben zu füllen und zu einem Ort der Begegnungen zu machen, wo sich Bewohner und Angehörige wohl und heimisch fühlen und mit Herz und Verstand betreut werden“, so Henn weiter.

[Zitat Frau Schiwy]