Bei der Revitalisierung von Büroimmobilien legt HBB den Fokus auf Investitionen mit Value-Add-Charakter. Wir entwickeln und repositionieren Bestandsimmobilien, die aufgrund ihres Alters, ihres Instandhaltungszustands, ihrer optischen Erscheinung, ihrer Mieterstruktur oder ihres Vermietungsstatus, über Wertschöpfungspotenzial verfügen und ein aktives Assetmanagement erfordern. Ziel ist es, dass durch entsprechende Investitionsmaßnahmen diese Büroimmobilien eine nachhaltige Wertsteigerung erfahren und höhere Renditen erzielen.

In einer Erstbewertung analysieren wir die Immobilie hinsichtlich entsprechender Perspektiven. Unter anderem werden folgende Aspekte untersucht:

  • Struktur- und Marktanalyse der Immobilie
  • Analyse der möglichen Schwachstellen
  • Entwicklung einer Revitalisierungsstrategie
  • Entwicklung und Umsetzung einer Vermietungsstrategie und eines entsprechenden Vermarktungskonzeptes
  • Betreuung der Investitionsmaßnahmen wie Mietflächenaus- und Umbau, Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Neupositionierung des Objektes

Ein wesentlicher Faktor ist jeweils der richtige Standort der Immobilie. Positive Merkmale um eine Büroimmobilie neu am Markt zu positionieren sind:

  • Lage in deutschen Ballungszentren mit einer stabilen Wirtschaftsstruktur
  • Nachhaltige Innenstadt- und Stadtteillagen mit entsprechendem Entwicklungspotenzial
  • Ein adäquater Vermietungsumsatz und Transaktionsliquidität am Teilmarkt
  • Gute Verkehrssituation durch Anbindung an den ÖPNV

Auch Büroimmobilien der Segmente Core-Plus und Opportunity sind für HBB interessante Investitionsobjekte.