++Das Gemeinschaftsprojekt von HBB und Bayerischer Hausbau an
der Münchener Theresienwiese ist bereits zu über 75 Prozent
vermietet++

Die Vermarktung der seit November im Bau befindlichen neuen
Shoppingdestination „Forum Schwanthalerhöhe“ in München – ein
Revitalisierungsprojekt der Hanseatischen Betreuungs- und
Beteiligungsgesellschaft (HBB) in Kooperation mit der Bayerischen
Hausbau – läuft auf Hochtouren. Harald Ortner, Geschäftsführer
der HBB: „Über 60 Prozent unserer Mietfläche ist bereits zum
Baubeginn vermietet. Genauso stolz sind wir zahlreiche neue
Konzepte präsentieren zu können und für die Ankermieter moderne
und hochfunktionale neue Räumlichkeiten zu schaffen. Bislang
liegen wir voll im Plan, so dass unser angepeilter Eröffnungstermin
im Herbst 2018 pünktlich erfolgen kann.“

Im direkten Umfeld der berühmten Theresienwiese – dort, wo jedes Jahr
das Oktoberfest gefeiert wird – entsteht ein auf den Standort
zugeschnittenes Einkaufsquartier, das sich aus dem einstigen und seit
einiger Zeit leerstehenden XXXLutz-Möbelhaus sowie einem direkt
anschließenden gerade von der Bayerischen Hausbau realisierten
Nahversorgungszentrum zusammensetzt. Das Nahversorgungszentrum
der Bayerischen Hausbau und das Einkaufsquartier der HBB werden
künftig gemeinsam unter dem Namen Forum Schwanthalerhöhe
auftreten.

Gesamtes Areal wird neu strukturiert

Konzept-Idee ist es, das heute vorliegende, durch den Bebauungsplan
gesicherte Wegesystem so zu verändern, dass eine zentrale
Ladenstraße entsteht welche das Projekt von Ost nach West durchquert.
Das gesamte Areal wird neu strukturiert: Kürzere Wege, neue
lebenswerte Plätze und bessere Beleuchtung sollen die Durchwegung
des Quartiers erleichtern, das Areal attraktiver machen und auch mit
öffentlichen Nutzungen versehen. Die beiden bislang vorhandenen
Tiefgaragen werden optimiert, zusammengelegt und gemeinsam
betrieben. So stehen den Kunden insgesamt mehr als 1.000 Stellplätze
im Einkaufsquartier zur Verfügung. Das Investitionsvolumen beläuft sich
mit Mietereinbauten allein im Bereich der HBB auf voraussichtlich rund
220 Millionen Euro.

Riesiges Angebot auch für den kurzfristigen Bedarf
Eine Vielzahl der zukünftigen Mieter steht bereits fest: Für den

kurzfristigen Bedarf haben Lidl, dm, Metzgerei und Feinkost
vinzenzmurr und weitere Anbieter unterschrieben und können so
gemeinsam mit den Sortimenten des Nahversorgungszentrums das
kompakteste Angebot für diesen Bereich an einem Standort im
gesamten Einzugsgebiet anbieten.

Unterhaltungselektronik wird weiterhin vom bereits jetzt am Standort
vorhandenen Saturn-Markt angeboten. Aufgrund des vorherigen großen
Kundenzuspruchs, wird Toys“ R“ Us auch nach dem Umbau wieder
vertreten sein. Decathlon wird den sportbegeisterten Kunden
Sportartikel und –Geräte für über 70 verschiedene Sportarten unter
einem Dach auf ca. 1.500 qm anbieten. Das erste ZEISS Vision Center
in München und Apollo Optik werden den Bereich Optik abdecken,
Hugendubel wird auf knapp 500 qm für Lesevergnügen sorgen.

Im Textilbereich sind H&M, GUESS, Jack & Jones, Vero Moda, Only,
Ernsting´s family und SERGENT MAJOR einige der bereits
feststehenden Mietpartner. Darüber hinaus werden weitere regionale
und internationale Labels vorhanden sein.

Im Wäsche-Bereich dürfen sich die zukünftigen Kundinnen auf
Hunkemöller und Calzedonia freuen. Moderne Sneaker werden u.a. bei
der Firma Skechers angeboten.

Christ und Bijou Brigitte bieten Schmuck und Accessoires für jeden
Geldbeutel an.
Ferner wird die Drogerie Müller ein neues, reines Parfümeriekonzept
eröffnen und die Firma Rituals das Kosmetikangebot ergänzen.

Gastronomische Vielfalt für jeden Geschmack

Im Gastronomiebereich wird für jeden Geschmack etwas angeboten. So
sind u.a. Burger King, Immergrün, OLIVA, Boo Organic Kitchen, Sushi,
ein Eiscafé und weitere Konzepte vorhanden, die die Verweildauer und –
qualität am Standort erhöhen werden. Süßwaren kann der Kunde bei
Hussel kaufen.
Abgerundet wird der Branchenmix durch Konzepte wie Jochen
Schweizer, Studioline, Vodafone , T Mobile, Jolifin, Cosmo, Geco, J.P.
Haircompany, Flower Tales und andere Mieter.
Verhandlungen mit regionalen und überregionalen Anbietern für die
noch fehlenden Branchen und Konzepte laufen auf Hochtouren, damit
im Herbst 2018 ein Einkaufsquartier eröffnet, welches keine
Kundenwünsche unerfüllt lässt.

Das benachbarte Nahversorgungszentrum der Bayerischen Hausbau
wird bereits im Frühjahr 2018 eröffnen.
Hier stehen die Mieter bereits vollständig fest: EDEKA, VollCorner und
L‘Osteria und eine Apotheke mit Kosmetik sowie der bereits am Standort
vorhandene Saturn werden das Einkaufsquartier der HBB um ein
ebenso ausgewogenes wie attraktives Einkaufs- und
Gastronomieangebot ergänzen.
Zur Eröffnung des HBB- Einkaufsquartiers im Herbst 2018 werden dann
beide Projekte durch Verbindungen im Erdgeschoss und im
Untergeschoss miteinander verbunden.