Zentrum für neue Zeiten

Magdeburg Kannenstieg ist ein Stadtviertel mit klassischer, verdichteter Wohnbebauung aus der DDR-Zeit – zum Teil Reihenhaussiedlungen und zum Teil Plattenbauten. Nach der Wende wurden viele der Plattenbauten abgerissen oder zurückgebaut und saniert, das Viertel erlebte einen raschen Wandel. Für die veränderten Ansprüche der Bevölkerung wurde im Jahr 1999 ein adäquates Stadtteilzentrum fertig gestellt. HBB hat mit dem Umbau und der Erweiterung einer ehemaligen Kaufhalle auf einem rund 13.000 m² großen Grundstück ein modernes Handels- und Dienstleistungszentrum realisiert.

Prägnante Dachkonstruktion

Im Innern des Kannenstieg-Centers fallen dem Besucher sofort die aufwändigen Glasdächer auf, die die Passagenläufe mit viel Tageslicht versorgen. So entsteht ein Einkaufs-Erlebnis mit Aufenthaltsqualität bei jedem Wetter. Die insgesamt 30 Mieteinheiten bieten eine ideale Kombination von Verbrauchermarkt, Discounter, Fachmärkten, Shops und Gastronomie, aber auch Dienstleistungen wie Ärzte und Versicherungsvertretungen. Insgesamt 120 Parkplätze auf der Ostseite runden sinnvoll ein Komplettpaket ab, das für die Magdeburger einen neuen Mittelpunkt ihres Stadtteils bildet.

Objektinfos

Anschrift

Hans-Eisler-Platz 11
39128 Magdeburg-Kannenstieg

Projekttypus

Stadtteilzentrum

Projektvolumen BGF

ca. 6.270 m²

Stellplätze

ca. 120

Projektstatus

Eröffnung 01/1999