Troisdorf Galerie ergänzt Angebot

Die Stadt Troisdorf zählt 77.000 Einwohner und liegt im Rhein-Sieg-Kreis in einem Städtedreieck mit St. Augustin und Siegburg. In direkter Konkurrenz zu den Nachbarstädten sowie den Oberzentren Köln und Bonn will die Innenstadt mit einem neuen Geschäftszentrum punkten. Das deswegen ausgeschriebene europaweite Vergabeverfahren konnte HBB für sich entscheiden. Als Galerie und Passage soll dieses Objekt die vorhandene bandartige Struktur der Innenstadt behutsam zu einem Einkaufsdreieck ergänzen und die Seitenstraßen zusätzlich beleben.

Einbeziehung des öffentlichen Raums

Im Frühjahr 2012 begann die HBB mit dem Bau. Nach dem Entwurf des Düsseldorfer Büros RKW Architektur + Städtebau wurden neben dem Einkaufszentrum auch sämtliche Außenanlagen um die Passage herum in Abstimmung mit der Stadt neu gestaltet. Von der ebenerdigen eingeschossigen Passage wurden beidseitig Handels-, Gastronomie- und Dienstleistungsangebote auf 2 Ebenen erschlossen. Die Fassade des Einkaufszentrums ist durch hellen Naturstein geprägt und bildet bewusst einen Kontrapunkt zur umliegenden Bebauung mit ortstypischen Klinkerfassaden. Insgesamt stehen rund 9.000 m² Mietfläche zur Verfügung, wichtige Ankermieter sind C&A, Saturn, Müller Drogerie und My Shoes. Eine bauliche Besonderheit ist der Erhalt mit Sanierung der bestehenden Tiefgarage unter dem ehemaligen Bürgerhaus – trotz Abriss der aufstehenden Gebäude. Die modernisierte Tiefgarage umfasst rund 350 Stellplätze.

Die Eröffnung des Projektes fand November 2013 statt.

Objektinfos

Anschrift

Wilhelm-Hamacher-Platz 22
53840 Troisdorf

Projekttypus

Einkaufspassage mit Tiefgarage

Projektvolumen BGF

ca. 11.000 m²

Stellplätze

ca. 350

Centermanagement

MEC METRO-ECE Centermanagement

Endinvestor

Henderson Global Investors Ltd.

Projektstatus

Eröffnet am 07.11.2013