Wohnungsbauprojekt PrinzenQuartier in Königs Wusterhausen

 

Natur vor der Tür – Berlin in Reichweite

Pure Lebensqualität, südlich der Hauptstadt: Direkt an den Berliner Ring angrenzend liegt Königs Wusterhausen. Die von ihren Einwohnern liebevoll „KaWe“ genannte Stadt ist die größte im Landkreis Dahme-Spreewald und zeichnet sich nicht nur durch ihre Lage inmitten von Seen, Wäldern und Wiesen aus. Auch ihre gute Bildungs- und Einkaufs-Infrastruktur und gerade die Nähe zur Metropole sowie zum künftigen Hauptstadtflughafen BER als Wachstumsmotor sind für die wachsenden Einwohnerzahlen verantwortlich. Derzeit leben über 35.000 Menschen in der Kernstadt oder einem ihrer sieben Ortsteile – Tendenz steigend. Immer mehr sind es Berufspendler, die hier für sich und ihre Familien ein Leben mit hohem Freizeitwert finden. Denn obwohl die Natur vor der Tür liegt, sind es andererseits nur wenige Minuten bis zum direkten Anschluss an den Berliner Ring (A10) und an die Stadtautobahn (A113). Die S-Bahn-Verbindung ins Zentrum von Berlin ist ebenfalls gut.

 

Modernes Wohnen im Grünen

Diesem Trend ins Umland trägt die HBB mit maßgeschneiderten Angeboten Rechnung. So bietet sie im Westen von Königs Wusterhausen in einem Baugebiet am Beethovenring das PrinzenQuartier an. Das gesamte Ensemble wird in vier Bauabschnitten errichtet und besteht aus Stadt-, Doppel- und Reihenhäusern in werthaltiger Massivbauweise, die Wohn-/Nutzflächen von ca. 125 bis 195 m2 bieten. Von zwei privaten Pkw-Stellplätzen bis zur Terrasse im rückwärtigen, eigenen Garten mit Gartengerätehaus ist für den Komfort eines eigenen Heims gesorgt – und auch innen überzeugen die Häuser durch moderne Wohnqualität, etwa mit stilvollem Echtholzparkett in allen Wohnräumen. Der großzügige Wohn- und Essbereich, die offenen Wohnküchen und geräumigen Bäder sowie die ausgebauten Dach- bzw. Staffelgeschosse bieten viel Raum zum Leben. Und als Sonderwunsch kann auch ein Kaminanschluss realisiert werden. So werden die Häuser des PrinzenQuartiers zur ganz individuellen neuen Heimat – für alle, die Metropole und Umland geschickt verbinden möchten.

 

Für den Vertrieb der Häuser des PrinzenQuartiers ist das HBB Hauptstadtbüro verantwortlich.