Zurück zur Übersicht

DOMICIL-Seniorenpflegeheim Callenberger Straße

Wohnen mit Schlossblick: Unser erstes Haus in Coburg

Die oberfränkische Stadt Coburg gehört zur Metropolregion Nürnberg und ist eine der wirtschaftsstärksten kreisfreien Städte Deutschlands. Vor allem dank der hier ansässigen Versicherung HUK-Coburg lag sie in puncto Steuerkraft pro Einwohner sogar auf Platz 2 hinter dem Landkreis München. Traditionell haben hier auch vielfältige Unternehmen der Maschinenbau- und Automobilzulieferbranche ihren Sitz und tragen ebenso zu Wohlstand und niedriger Arbeitslosenquote der Stadt bei. Doch Coburg hat auch eine reiche Geschichte zu bieten, war sie doch jahrhundertelang Residenzstadt der Herzöge von Sachsen-Coburg und ist heute noch geprägt von der über der Stadt thronenden, fast 1000 Jahre alten Veste Coburg, einer der größten Burganlagen Deutschlands. Was Coburg hingegen, trotz seiner Lage im für seine Bierkultur renommierten Frankenland, nicht mehr hat, sind Brauereien. Seine letzte stand auf der Callenberger Straße im Stadtteil Neuses.

Brauereigelände neu belebt

Seit dem Ende der Brauerei Sturm im Jahr 2011 lag das 7.146m2 große Grundstück brach – doch nun errichtet die HBB hier das erste DOMICIL-Seniorenheim in Coburg. Die Lage ist für diesen Zweck ideal, rückwärtig befindet sich ein kleines, ruhiges Waldstück und direkt südlich liegt auf einem Hügel das Schloss Hohenfels, das heute eine Logopädieschule beherbergt. So werden manche Zimmer nicht nur eine Aussicht auf die markante Veste, sondern auch auf ein zweites sehenswertes Bauwerk bieten. Selbst liegt das viergeschossige Seniorenheim auf einem langgezogenen Areal, das sich entlang der Callenberger Straße in die Höhe entwickelt. An der Spitze des Grundstücks bleibt eine denkmalgeschützte Villa erhalten, deren historische Architektur das Pflegeheim behutsam aufnimmt, zum Beispiel mit einem ziegelgedeckten Satteldach. So lassen wir ein harmonisches Ensemble entstehen, das auch einen neuen attraktiven Eingang zum Stadtviertel Neuses bildet. Insgesamt bietet das Heim auf einer BGF von über 10.000m2 insgesamt 169 Pflegeplätze in 149 Zimmern. Im rückwärtigen Teil des Grundstücks liegt, wie bei DOMICIL-Heimen üblich, eine hochwertige, ruhige Gartenanlage. Und auch die moderne Cafeteria darf nicht fehlen, die auch als Anlaufpunkt für Gäste und die Nachbarschaft dient. So füllen wir die Brauereibrache konsequent und ansprechend mit neuem Leben.

 

Lage