Zurück zur Übersicht

DOMICIL-Seniorenpflegeheim Saarbrücken

Sigebertstraße

Premiere für DOMICIL: Erstes Haus im Saarland

„Ein Katzensprung bis nach Frankreich und ein Steinwurf ins Zentrum einer Großstadt“ – so wirbt der auf einem Hügel gelegene Stadtteil St. Arnual am Südrand von Saarbrücken für sich. Von historischem Geschosswohnungsbau geprägt, liegt er nah an der französischen Grenze und verfügt über eine ideale Anbindung ins Herz einer deutschen Landeshauptstadt. Mitten in dieser gewachsenen Struktur steht die katholische Kirche St. Pius. Sie wurde erst in den 1960er-Jahren als markanter Betonbau der Moderne errichtet, inklusive eines weithin aufragenden, separaten schlanken Kirchturms. Auf demselben Grundstück befanden sich auch das Gemeindehaus und das Pfarrhaus von St. Pius, die nun nicht mehr benötigt wurden. Da jedoch eine soziale Anschlussnutzung gewünscht war, verkaufte die Katholische Kirchengemeinde Christkönig den Grundstücksteil an die HBB – als optimalen Ort für eine neue Seniorenimmobilie. Bei der Entwicklung des Projekts arbeiteten wir sehr eng und konstruktiv mit der Gemeinde und dem Bistum Trier zusammen.

Neuer Anlaufpunkt im Stadtteil

Zwischen dem Lehmkaulweg und der Sigebertstraße gelegen, ist das rund 4.700 m2 große, etwa dreieckige Grundstück nach Süden hin von einem dichten Baumbestand geprägt. Entlang der nördlichen Sigebertstraße bildet das L-förmige neue Gebäude eine städtebauliche Abgrenzung, die einen geschützten, hochwertigen Gartenbereich einfasst. Auf die Hanglage geht die Architektur intelligent ein, etwa mit der Planung von Festsaal und Garten auf Souterrainniveau. Auch in die Nachbarschaft integriert sich das Gebäude harmonisch: Seine weiße Putzfassade und das ziegelgedeckte Mansarddach entsprechen der regionalen Bauart – wirken aber gleichzeitig modern und anziehend. Innen bietet das Haus mit über 9.000 m2 BGF insgesamt 137 Pflegeplätze in 117 Zimmern, natürlich alle entsprechend zeitgemäßer Standards. Ferner gibt es eine einladende Cafeteria, die der Nachbarschaft offensteht, und eine geplante Kooperation mit der Kirchengemeinde, etwa in puncto Veranstaltungen und Gemeindearbeit. So wird das Haus zum neuen sozialen Anlaufpunkt mitten in St. Arnual – stets gemäß dem DOMICIL-Motto „Mitten im Leben“.

Lage