Versorger für die junge Stadt

Unmittelbar an die Kreisstadt Rendsburg angrenzend, gehört Büdelsdorf zu einer der wachsenden Gemeinden in Schleswig-Holstein. Dies ist auch der idealen Anbindung an die Autobahnen A7 nach Flensburg und A210 nach Kiel geschuldet. Auch weil man erst im Jahr 2000 das Stadtrecht erhielt, vermarktet sich Büdelsdorf als „Die junge Stadt“. Für diesen dynamischen Standort baute HBB ein neues Nahversorgungszentrum, das eine Versorgungslücke im Stadtzentrum schließt und den täglichen Bedarf der umgebenden Wohnviertel mit einem attraktiven Angebot abdeckt.

Brache geschlossen

Nach einem Entwurf des Flensburger Architekturbüros VKR Schaffer entstand das Zentrum mit einer BGF von rund 5.000 m² auf einer Brachfläche an der Hollerstraße, einer stark frequentierten Bundesstraße. Architektonisch auffällig sind seine Zweigeschossigkeit und der Torcharakter der zentralen Einfahrt, die von zwei turmartigen Baukörpern eingefasst wird. Die beiden Ankermieter REWE und Penny verlagerten ihre bisherigen Standorte hierher. Die umfassenden Sortimente werden durch Gastronomie, kleine Ladeneinheiten sowie Dienstleistungsangebote in den Obergeschossen komplettiert. Das Ergebnis: eine attraktive Ergänzung am Tor zur Innenstadt.

Objektinfos

Anschrift

Hollerstraße 68-70
24782 Büdelsdorf

Projekttypus

Nahversorgungszentrum

Projektvolumen BGF

ca. 5.000 m²

Stellplätze

ca. 200

Projektstatus

Eröffnung März 2009

Endinvestor

Placement Ciloger 3 SCPI